Oracle License Management –
take place in the driver seat!

Oracle Lizenzmanagement

Kontinuierliche Compliance bei möglichst geringen Kosten, gepaart mit Flexibilität, ist das Ziel eines jeden Lizenzmanagers. Im Oracle Umfeld ist dies eine herausfordernde Aufgabe. In der Regel werden die Oracle Lizenzbedingungen von Lizenzmanagern als unübersichtlich und nebulös empfunden. Zu viele Stolperfallen, wie zum Beispiel die 10-Tage-Regel, die Minimumregeln oder andere Oracle Lizenzklauseln, führen allzu leicht zu  Unterlizenzierungen, die im Falle eines Oracle Audits (Oracle License Review) sehr teuer werden können.

Mehr lesen

Warum ProLicense bei einer Lizenzmanagement‐Beratung?

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Tätigkeit bei Oracle und der anschließenden unabhängigen Oracle Beratung unserer Klienten, kennen wir uns bestens in allen Vertragsformen von Oracle aus. Seien es klassische Single Contracts, ULAs (Unlimited License Agreements), ELAs (Enterprise License Agreements), andere Konzern‐ oder Rahmenverträge – wir haben bereits vielfach sämtliche dieser Oracle‐Verträge erfolgreich verhandelt. Wir kennen die Sicht von beiden Seiten. Zum einen aus der Oracle Perspektive und zum anderen aus der Kundenperspektive.

Mehr lesen

Oracle Health Check

Mit unserem Oracle Health Check Service bieten wir Ihnen die schnelle und kostengünstige Möglichkeit einer ersten System‐ und Lizenzanalyse. Wir arbeiten bei diesem Service mit von Ihnen gelieferten Daten, die nicht separat überprüft werden. Eine tiefere Sicht bietet unser Oracle Compliance Service..

Mehr lesen

Wie läuft ein Health Check ab?

1

Datenbeschaffung

Dafür stehen drei Wege zur Verfügung:
  • Sie lesen mittels der Oracle Review Light Skripte Ihre Software aus
  • Wir unterstützen Sie bei der Auswahl eines geeigneten unabhängigen Tools für die Softwareauslese
  • Wir arbeiten mit den Daten Ihrer SAM‐Lösung
Ziel:
Wir erstellen eine Oracle System‐ und Lizenzbilanz,
um eventuelle Über‐ und Unterlizensierung zu identifizieren.

2

Abgleich

  • Das Ergebnis der Datenauswertung bringen wir in Einklang mit Ihren Systemangaben im OSW (Oracle Server Worksheet).
Ziel:
Aufdeckung erster Inkonsistenzen in Bezug auf die von Ihnen gehaltenen Lizenzen für Ihre Systeme.

3

Lizenzbilanz

  • Nach Klärung einzelner Detailfragen mit Ihnen und Ihren DBAs erstellen wir Ihre Lizenz‐ und Systembilanz.
Ziel:
Aufdeckung eventueller Über‐ und Unterlizenzierungen.
Diese Transparenz ermöglicht die Optimierung, die Sie zur Compliance 2.0 führt:

Compliance bei minimalen Kosten.

Deutschland: +49 (0) 40 22 86 82 8-0 | Schweiz: +41 (0) 56 470 5754 | info@prolicense.com

Oracle Compliance Service

Um zertifizierte Compliance für Ihre genutzte Oracle Software zu erlangen, müssen Sie etwas tiefer schauen als unser Oracle Health Check. Bei diesem Service prüfen wir genau die von Ihnen gelieferten Daten, bzw. helfen intensiv bei der Auslese, die auf verschiedenste Weise erfolgen kann:

Mehr lesen

Wo verdient Oracle am meisten?

Oracle Umsätze 2008‐2014

Oracle Supportumsatz 2008: 10,32 Mrd. US‐$
Oracle Supportumsatz 2014: 18,21 Mrd. US‐$

Die Oracle Supportumsätze steigen deutlich stärker als die Lizenzumsätze!

Oracle Umsätze und Margen

Gesamtumsatz 2014: 38,28 Mrd. US-$
Marge Software Support: 89%
Anteil der Support-Marge an der Oracle Gesamtmarge 2014: 77%
Zum Vergleich: im Geschäftsjahr 2011 betrug der Anteil der Support-Marge „nur“ 70%

Mehr als drei Viertel der Gesamtmarge von Oracle wird durch den Support erwirtschaftet. Tendenz steigend! Dies ist Ihr Geld. Wir helfen Ihnen, dass es in Ihrer Bilanz auf der Habenseite bleibt.

Sind Sie die Ausnahme der Regel?


Sind Sie die Ausnahme der Regel? Unsicher? Rufen Sie uns an:
Deutschland: +49 (0) 40 22 86 82 8-0 | Schweiz: +41 (0) 56 470 5754 | info@prolicense.com

Oracle Support Reduction Service

Mit unserem Oracle Support Reduction Service bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihre laufenden Kosten für Oracle Support nachhaltig zu senken. Oracle verdient den größten Teil der Gesamtmarge durch Support‐Einnahmen – genau dort setzen wir an.

Mehr lesen

Oracle Partner vs. Unabhängigkeit

1

Oracle Partner

  • Müssen Umsatzplanungen an Oracle melden
  • Wollen nicht die Geschäftsbeziehung zum Hersteller gefährden
  • Werden daher nie bis an die Grenze des Verhandelbaren gehen
  • Verdienen an Kickbacks, wenn Sie nach einer Beratung woanders einkaufen
  • Müssen als Oracle LMS Partner Kunden für Audits nominieren
  • Müssen bei Kenntnis von Non‐Compliance dies umgehend bei Oracle melden
  • Prüfen für Sie nicht die Möglichkeiten von Gebraucht‐Software
  •  

2

Unabhängige Berater

  • Sind nur Ihnen verpflichtet
  • Verhandeln stets im Grenzbereich nach Ihren Vorgaben
  • Verdienen nicht an Provisionen oder Kickbacks
  • Übermitteln keine Daten an Oracle
  • Nutzen Gebraucht‐Software, um ein Maximum an Einsparungen für Sie zu erreichen
  •  

3

Führen Sie ein Referenzgespräch mit einem unserer Mandanten zum Thema Unabhängigkeit!

Jetzt Referenzgespräch vereinbaren:

Deutschland: +49 (0) 40 22 86 82 8-0 | Schweiz: +41 (0) 56 470 5754 | info@prolicense.com

 

 

top